Fühlst du dich manchmal:

  • unklar und instabil in deinen Lebensumständen und mit den Herausforderungen des Lebens
  • vom Leben durchgerüttelt, von äußeren Impulsen gesteuert und emotional überfordert?
  • verstrickt in deinen Beziehungen, unzufrieden in Partnerschaften oder stagnierend in Familiendramen?
  • ab von deinem Seelenweg und nicht so erfolgreich und glücklich, wie du dir das wünscht?

Wenn du bei mindestens einem dieser Punkte ein JAAAAA spürst, dann kannst du dich bereits mit einem jener Beweggründe verbinden, welcher mich mit Anfang 20, aus einem Gefühl der Alternativlosigkeit auf meinen Weg der Heilung und zum Schamanismus gerufen hat. Ich kenne all diese, oben erwähnten, Gefühle aus meinem eigenen Leben sehr gut!

Hier auf diesen beiden Bildern kannst du Zeuge meiner schamanischen Metamorphose werden 
- links mit Anfang 20, 1 Jahr bevor ich meine 3-jährige schamanische Heiler-Ausbildung in europäischem Schamanismus begonnen habe
- und rechts ein aktuelles Bild.

Ich denke diese beiden Bilder sprechen für sich selbst und
sind sozusagen die wortlosen Zeugen meines eigenene Heilungsweges.

Die schamanische Heilarbeit hat mir dabei geholfen, meinen Weg klarer,
emotional stabiler und glücklicher zu gehen - so dass ich mich heute sehr verbunden mit dem Leben und meiner Umwelt fühle und meine Lebens- und Seelenaufgabe gefunden habe und lebe. 



Und meine Erfahrungen der letzten über 12 Jahre  Beratungs- und Ausbildungstätigkeit zeigen, dass dieser Weg auch anderen dabei helfen kann, sich selbst zu finden und ein glückliches Leben zu führen.

Ein Dank an meine schamanischen Lehrer

Danke für deine Geduld und deine Gutherzigkeit - Mario Preikschat (Schamanismus Akademie Berlin - House of Shaman)

Danke für deine Natürlichkeit und gelebte geerdete Kraft - Paul Uccusic (Foundation for Shamanic Studies)

Danke für deine Liebe und das alte Wissen das du mit mir teilst - Rubi Casas (Pucallpa - Peru)

Danke für dein großes Herz und deine Verbundenheit mit den heiligen Pflanzen - Leonardo (San Francisco - Peru)

Danke das du das indigene Wissen mit Liebe in die Welt trägst - Alberto Villoldo (The Four Winds)

Ein Dank all jenen, die meinen Weg lange oder kurz begleitet haben - 
von euch durfte ich lernen bedingungsloser zu lieben ,
mit euch durfte ich lachen, weinen, philosophieren und tanzen. DANKE!

Ein Dank an das Leben selbst, alle hier beheimateten Lebewesen in Form von Pflanzen,
Bäumen, Steinen, Tieren, Flüssen, Naturlandschaften und Bergen - danke für eure Liebe und euer Dasein. DANKE!

Ein Dank an die unsichtbaren Kräfte und meine geistigen Begleiter und Lehrer -
durch euch konnte ich Vieles tiefer verstehen und spüren. Ihr habt mich in den Zeiten der Einsamkeit getragen und
mich ermutigt auf dem Weg zu bleiben. DANKE!